#ichwirzusammen

#ichwirzusammen - Maskenbau- und Spielworkshop

#ichwirzusammen ist ein Workshopformat für Schulen (Gymnasien, Gesamtschulen, Grundschulen) und Kindergärten entwickelt, welches zu einer Entdeckungsreise des Maskenspiels und Maskenbaus einlädt.
Spiele aus der Theaterarbeit, in denen Kennenlernen, non-verbale Kommunikation und Spielfreude im Zentrum stehen, alternieren mit der Gestaltung individueller Masken aus Restwertstoffen wie Pappe und Papier. Altes wird zu Neuem erschaffen und dann zum Leben erweckt.

Zusammenhalt, Akzeptanz, Offenheit und Freundschaft stehen für die Kinder im Grundschulalter im Mittelpunkt. Dennoch erfahren manche von ihnen nicht selten, was es bedeutet, ausgegrenzt zu werden. Im Spiel kommen authentische Gefühle von jungen Menschen, ihre Verletzlichkeit, ihre Sensibilität und ihre sich in dem Alter entfaltende Persönlichkeit zu Tage. Kulturelle Bildung kann
einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen so früh und so weit wie möglich zu öffnen.
Die Schüler*innen erhalten in dem Workshop die Möglichkeit, sich ohne Stimme auszudrücken, ihren Sehnsüchten in Form einer Maske Ausdruck zu verleihen und sich in einem gruppendynamischen Prozess zu erleben.


Video: Maskenworkshop TheatreFragile (Vimeo Kanal)

 

Zusammenhalt, Akzeptanz, Offenheit und Freundschaft stehen für die Kinder im Grundschulalter im Mittelpunkt. Dennoch erfahren manche von ihnen nicht selten, was es bedeutet, ausgegrenzt zu werden. Im Spiel kommen authentische Gefühle von jungen Menschen, ihre Verletzlichkeit, ihre Sensibilität und ihre sich in dem Alter entfaltende Persönlichkeit zu Tage. Kulturelle Bildung kann
einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen leisten. Voraussetzung allerdings ist, die Tür zu Kunst und Kultur für alle Kinder und Jugendlichen so früh und so weit wie möglich zu öffnen.
Die Schüler*innen erhalten in dem Workshop die Möglichkeit, sich ohne Stimme auszudrücken, ihren Sehnsüchten in Form einer Maske Ausdruck zu verleihen und in einen gruppendynamischen Prozess zu erleben.

Die Maske erlaubt es den Kindern, mit der eigenen Identität zu spielen und ihr eigenes Aussehen zu verwandeln. Sich etwa in ein Tier zu verwandeln, ist für Kinder äußerst spannend. Wenn dabei noch die eigene, handgemachte Maske getragen werden kann, haben die Kinder nicht nur Spaß, sondern sie sind auch stolz, die eigene Vorstellung verwirklicht zu haben.
Während des Workshops können sie in verschiedene Rollen schlüpfen und Situationen nachspielen, die sie im Schulalltag beschäftigen. Sie werden die Perspektive wechseln, Vertrauen zu den Mitschüler*innen entwickeln und durch das gemeinsame Spiel lernen, wie man sich anfreunden kann.

Für mehr Informationen PDF herunterladen