nah dran - mittendrin

nah dran - mitten drin

Streifzüge durch die Stadt

In Streifzügen durch die Stadt lädt TheatreFragile dazu ein, die Stadt von ihren unerwarteten Seiten kennenzulernen. Wir erforschen gemeinsam das gewohnte Umfeld durch frische Erkundungsformen.

TheatreFragile entwickelt diese Streifzüge ortsbezogen und auf die Zielgruppe zugeschnitten.

Im Rahmen von dem vom Fonds Darstellende Künste geförderten Projekt "nah dran - mittendrin" fand 2021 eine Reihe von 3 Streifzügen in Detmold statt. Diese sind Beispiele für das, was TheatreFragile im Rahmen eines gemeinsamen Streifzugs durch die Stadt entwickeln kann.

Mit "KörperRaumStadt" erkunden wir, inspiriert von verschiedenen Körperpraxis, die Stadt unter verschiedenen Perspektiven. Bilder und Assoziationen lenken unseren Blick, wir machen die Augen zu und erleben die umgebenden Stadtgeräusche.
Mit "Spazieren in Erinnerung" gehen wir den Erinnerungen an Theatermomente nach und erzählen, wie diese uns und unsere Perspektive auf die Stadt verändert haben.
Mit dem Spaziergang "Grenzgänge" nähern wir uns einem Viertel, begleitet von einer Expert:in der Stadtraumforschung. Zusammen gehen wir durch das Viertel und konfrontieren uns schauend, interaktiv und performativ mit der Umgebung und seinen Bewohner:innen.

Team

Konzeption - Luzie Ackers und Marianne Cornil
Wissenschaftliche Beratung - Anna-Lena Wenzel
Produktion - Janna Schaar
Grafik - Silke Meyer
Buchhaltung - Dorén Gräfendorf

Förderung

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR (#takeaction) und vom Kulturteam der Stadt Detmold