TheatreFragile, Maskentheater im öffentlichen Raum, Berlin / Detmold

Compagnie TheatreFragile & Ensemble Detmold "Wir treffen uns im Paradies"
Produktionsstätte im Hangar21
Produktionsstätte im Hangar21

TheatreFragile erarbeitet Stücke zu gesellschaftlich relevanten Themen unter Einbindung der Zivilgesellschaft. Das Ensemble hat seit 2008 mit der Erarbeitung von "Wir treffen uns im Paradies", einer Inszenierung zum Thema Flüchtlinge, eine eigene Herangehensweise an den Kreationsprozess entwickelt. Das Thema des Austausches steht hierbei im Zentrum. Während der Recherchephase trifft TheatreFragile involvierte Menschen und nähert sich dem Thema durch ihre Perspektive. Interaktive Installationen, intensive Interviewarbeit und öffentliche Präsentationen ermöglichen einen differenzierten Blick auf das Thema und laufen in vielschichtigen, partizipativen Inszenierungen zusammen. Diese Herangehensweise führt TheatreFragile verstärkt zu Aktivitäten im Bereich der kulturellen Bildung. So sind in den letzten Jahren Workshops im intergenerationellen und interkulturellen Bereich fester Bestandteil der Arbeit geworden.

Während der Performance werden die Zuschauer von klassisch passiven Rezipienten, zu aktiven Besuchern, sogar Akteuren der Installation. Die Performance wird durch eine Recherche- und Probenphase vor Ort jeweils an die Spielstätte adaptiert.

TheatreFragile setzt mit ihrer Kunst des Maskentheaters auf leise Töne, das kurze Innehalten, sensibles Zuhören und Zusehen. Der Zuschauer wird Zeuge einer inneren wie äußeren Auseinandersetzung mit dem Unvermeidlichen, Menschlichen.

Die Inszenierungen von TheatreFragile folgen der Idee das Theater zu den Menschen zu bringen und nicht auf die Menschen im Theater zu warten.

Seit dem Gründungsjahr 2006 sind 6 Produktionen entstanden, die europaweit gespielt werden. TheatreFragile hat seinen Sitz in Berlin und seit Februar 2013 seine Produktionsstätte in Detmold, im Hangar 21. Dort werden Produktionen entwickelt und wiederaufgenommen. TheatreFragile pflegt in Kooperation mit dem Kulturteam Detmold einen regelmäßigen Austausch mit den Bewohnern, indem Arbeitsschritte öffentlich gezeigt und Workshops angeboten werden.

Eine Video-Dokumentation über TheatreFragile in Detmold bis zum Einzug können Sie hier ansehen.

 

 

LUZIE ACKERS

Co-Künstlerische Leiterin von TheatreFragile, Managerin, Darstellerin und Kreation der Masken. Nach zwei Jahren des Studiums der Kulturwissenschaften und dem Mime Studium an der Etage Berlin gründet sie 2007 mit Marianne Cornil die Compagnie TheatreFragile, tourt und arbeitet seitdem auf den vielen Straßen und Orten der Welt.
In der intensiven Beschäftigung mit nonverbaler Kommunikation im Theaterkontext entwickelte sich das Bedürfnis nach einer erweiterten Form der Arbeit mit dem sprechenden Körper. So entsteht 2015 das Studio "HANDS ON - Studio für Körper.Bewusst.Sein.", in dem sie nach der Grinberg Methode und dem Pantarei Approach praktiziert. Sie lebt in Köln und Berlin.

e-mail: luzie.ackers@theatre-fragile.com

MARIANNE CORNIL

ist 1977 im Pariser Vorort geboren und dort aufgewachsen. Sie studiert Deutsche Sprache und Kultur in der Pariser Sorbonne, bevor sie 2000 nach Berlin zieht. Neben ihrem Abschluß als Mime an der Etage spielt sie bei Familie Flöz in „Ristorante Immortale“ und tourt weltweit bis Anfang 2007. Sie gründet 2004 die Compagnie corAkor und gastiert bei den Figurentheatercompagnie Kaufmann& CO und Material Theater. Sie tritt mit ihrem Akkordeon & Chansonprogramm auf.  Sie ist Mitgründerin von TheatreFragile und, mit Luzie Ackers, künstlerische Leiterin der Compagnie. 2013 absolvierte sie den Master "experimentation politic & art"  (SPEAP) unter der Leitung von Bruno Latour in der Hochschule Sciences Po in Paris. 
Im Straßentheater findet Sie das, was ihr in ihrer Kunst am meisten am Herzen liegt: ein intensiver und sensibler menschlicher Austausch.

e-mail: marianne.cornil@theatre-fragile.com

HENRIKE BERAN

ist 1982 im Harz geboren. Lebte nach ihrem Studium der Kulturwissenschaften drei Jahre in Neapel, wo sie beim Theater Le Nuvole in der Organisation und Projektarbeit tätig war. Wieder zurück in Deutschland leitete sie das Künstlerische Betriebsbüro des Opernfestivals Rossini in Wildbad und arbeitete in Berlin für unterschiedliche Theaterprojekte u.a. für das Hebbel am Ufer und das Theater an der Parkaue. Seit 2010 ist sie für die Tournéeplanung der Familie Flöz zuständig.
Seit 2012 arbeitet sie für TheatreFragile in der Produktion, Organisation und Logistik.

e-mail: henrike.beran@theatre-fragile.com

KRISTI HUGHES

ist in Lexington, Kentucky in den USA geboren. Sie absolvierte die zweijährige Ausbildung an der Ecole Internationale de Théâtre Jacques Lecoq in Paris in 2002 und gründete anschließend das Ensemble attic people. Danach von 2004 bis 2008 ist Kristi regelmäßig mit dem Cirque du Soleil als Clown auf Tournee gegangen. Sie lebt jetzt in Berlin und reist in alle Himmelsrichtungen als Theatermacherin, Schauspielerin, Maskenspielerin, Workshopleiterin und Clown.
Es ist ihr Ziel, die Welt um sich herum zu beobachten – ihre natürlichen Bewegungen, ihre Wandlungen, ihre Tragödien, ihre Schönheit – und dieses dazu zu nutzen, menschliche Geschichten in theatralischer Form zu erzählen.

DANA SCHMIDT

ist 1975 in Frankfurt/Oder geboren. Ihr Diplom absolvierte sie an der Berliner Schule für Schauspiel. Als Maskenspielerin der Familie Flöz tourte sie in 4 verschiedenen Produktionen (Ristorante Immortale, Teatro Delusio, Hotel Paradiso und Infinita) durch die Welt. Bei Teatro Delusio und Infinita arbeitete sie als Produktionsassistentin und half beim Maskenbau. Unter der Regie von Michael Vogel ist sie bei Theater Strahl in den Produktionen "Klasse Klasse" und  "Klasse Tour" zu sehen. Sie arbeitet als Dozentin für Bewegung und Maskenspiel an der Berliner Schule für Schauspiel.Weiterhin Clownkurs bei Paco Gonzales, Viewpointskurs bei Ilka Metzner, Suzukikurs bei Martin Gruber und Maskenbaukurs bei Frans Krom. Bei Theatre Fragile spielt sie in Himmel und SichtHOME und OUT OF BOUNDS.

JANKO HANUSHEVSKY

ist 1978 in Linz (Österreich) geboren. 1997-2002 Jazzbassstudium am Konservatorium der Stadt Wien. Zahlreiche Konzerte in unterschiedlichen Formationen in Deutschland, Österreich, Italien, Polen und der Schweiz, vorwiegend im Bereich zeitgenössischer Jazzmusik und frei improvisierter Musik. Seit 2002 Duo Merzouga mit Computermusikerin Eva Pöpplein. Komposition von elektroakustischer Musik und Klangkunst u.a. im Auftrag von Deutschlandradio Kultur,  Radio_Copernicus, Akademie Musiktheater heute. Komposition von Theater- und Hörspielmusik u.a. für Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk, Hebbel am Ufer Theater Berlin, schauspielfrankfurt, Münchner Volkstheater, Staatstheater Kassel, Schauspielhaus Graz. Janko Hanushevsky lebt in Köln.
Er komponierte die Musik für Wir treffen uns im Paradies, Himmel in Sicht, HOME und OUT OF BOUNDS.

SILKE MEYER

geboren im Taubertal, lebt und arbeitet sie heute in Berlin als Illustratorin und Grafikdesignerin. Sie gestaltet an der Schnittstelle zwischen Darstellenden Künsten und visueller Kommunikation, im Theaterkontext innerhalb der Stückentwicklung von Bühnenbild bis zum Erscheinungsbild. Bei TheatreFragile gestaltet sie seit der Produktion HOME 2012 die grafischen Medien, einige Installationen und Workshops.
Designstudium an der Universität der Künste Berlin und Willem de Kooning Akademie Rotterdam. Projekte und Kooperationen: Diplom und Traumprojekt Nachtcollagen, Gestaltung der visuelle Identität der Theatercompany Familie Flöz 2006-2016 & animierte Videos in den Stücken INFINITA, GARAGE D'OR & HAYDI!; Illustrationen & Ausstellungsprojekte mit Triad Berlin; Illustration und grafische Medien von Futurzwei / Future Perfect und Mellifera Berlin e.V. www.salzundhonig.de

ANNA-MARIA SCHNEIDER

Anna-Maria Schneider: wurde in Rothenburg o.d. Tauber geboren. Seit 2008 ist sie selbstständig im Bereich filmische Dokumentation, Imagefilm sowie Trailer und als Dozentin der Filmworkshops in der „Kulturfabrik Hangar 21“ in Detmold tätig. Während ihres momentanen Masterstudiums in Medienproduktion an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo drehte sie eine Dokumentation über den Kreationsprozess der aktuellen Produktion von Theatre Fragile namens „Out of Bounds“.  Ihre Leidenschaft für Jugend- und Kulturarbeit wurde von der Kultur&Art Initiative Detmold geweckt, bei der sie von 2008 bis 2011 Mitorganisatorin des International Short Film Festivals Detmold und der Jugendaustausche mit der Türkei und Spanien war. Anschließend führte sie kulturelle Projekte in Zusammenarbeit mit dem KulturTeam der Stadt Detmold und mit freischaffenden Künstlern durch. Seit 2008 produziert sie mit den Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt Herford Musikclips und Kurzfilme.

WERNER WALLNER

ist 1967 in Schladming (Österreich) geboren. Nach der abgeschlossenen Ausbildung als Reprophotograph und einigen Jahren freiberuflicher Tätigkeiten im Kulturbereich in Graz, kam er zum TAO! Theater am Ortweinplatz. Dort kam die Lust auf Theater auf. Seit 1995 ist er als freier Bühnenbildner und Lichtgestalter tätig. Von 1998 - 2006 war er Technischer Leiter von dem Straßen- und Figurentheaterfestival, La Strada Graz. Seit 2000 ist er in Berlin wohnhaft. Es ergaben sich einige Mitarbeiten im Bereich Technik, Lichtgestaltung und/ oder Bühnenbild bei verschiedenen Theaterprojekten: Familie Flöz (Ristorante Immortale), Cie. Bodecker & Neander, Kaufmann & Co, Theater Strahl (Klasse Klasse) Jugendtheatergruppe Departure („Seifenoper“, „Balladentisch“, „Anatomie Woyzeck“) u.a.
Er baute die Bühnenbilder für die Produktionen "Ahoi", „Wir treffen uns im Paradies“ und „Himmel in Sicht“ für Theatre Fragile.

JANNA SCHAAR

Geboren 1984 in Aachen und dort auch aufgewachsen. Während der Schulzeit Jahrespraktikum beim Stadttheater Aachen in der Kaschirwerkstatt und dem Maalsaal. Nach der Schule Orientierungspraktikum in Tischlerei und beim Architekten. 2004-2008 Studium Architektur an der Fachhochschule Münster Abschluss Bachelor. 2008 Abschluss Bachelor of Arts. 2008 Studium Buehnenbild Szenischerraum an der Tu Berlin Abschluss Master. 2009 Abschluss Master of Arts. Assistenzen bei She She Pop, Ayat Najafi sowie Matthaei und Konsorten. 2011/11 arbeitet als Bühnenbildnerin für TheatreFragilein in der Produktion HOME.

NICOLE RATJEN

ist 1985 in Vancouver/Kanada geboren. Nach ihrem Bachelor in Devised Theatre und Directing in Toronto, studiert sie 2009 an der École Internationale de Theatre Jacque Lecoq in Paris. 2010 lernt sie in Italien Maskenbau bei Donato Satori am Centro Maschere e Strutture Gestuali und Museo Internazionale della Maschera. Es folgen Kurse in moderner Commedia dell’Arte beim Teatro Punto im Amsterdam und Clown mit Philippe Gaulier. Als Schauspielerin, Clown, Improvisor, Regisseurin und Maskenbauerin hat sie in verschiedenen Produktionen in Kanada und Europa mitgewirkt.
Im Sommer 2016 beginnt ihre erste Saison mit TheatreFragile in Wir treffen uns im Paradies.
www.nicoleratjen.com

ZELJKO MAROVIC

ist 1985 in Bečej/Serbien geboren. Nach seinem Abitur 2004 kommt er zum ersten Mal nach Deutschland. Neben dem Sprachkurs spielt er am Jugendtheater Duisburg und Münster und entscheidet sich zum Schauspielstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Nach seinem Anschluss spielt er als Gast an verschiedenen Häusern bevor er 2011 vom Stadttheater Konstanz für drei Jahre fest engagiert wird. Währenddessen probiert er sich auch vor der Kamera aus und spielt in einigen Kurzfilmen mit. 2015 zieht er nach Berlin, um in der freien Szene sowie in Film und Fernsehen mehr Erfahrungen zu sammeln.
So lernt er TheatreFragile kennen und spielt in Wir treffen uns im Paradies.

LAURENCE BARBASSETTI

ist in Paris geboren. Dort studiert sie am Institut d'Etudes politiques und besucht Schauspielkurse im Studio 7. 1998 zieht sie nach Berlin und arbeitet als Veranstalterin für das Potsdamer Theaterkollektiv T-Werk und die Schaubude Berlin. 2009 gründet sie mit der Tänzerin Isabelle Molina die Cie Molisetti und produziert zwei Inszenierungen für Kinder. Als Autorin schreibt sie für Museen und entwickelt Hörspiele für Kinder.

Für TheatreFragile ist sie tätig als Dramaturgin in Wir treffen uns im Paradies.

DIRK SCHRÖDER

wurde in Düsseldorf geboren widmete sich ausgiebig dem Studium des Saxophon- und Klavierspiels. Studierte an der School of Audio Engineering in Berlin. Von 1991 bis 1996 ist er musikalischer Leiter des Tempodrom Kinderzirkus. Seit 1992 übernimmt Dirk Schröder Kompositionen, Arrangements und Sounddesigns für Film, TV, Rundfunk, Varieté, Theater und Medieninstallationen. Seit 2003 komponiert er Musik und kreiert das Sound-Design für die Familie Flöz. Geführt von seinem Interesse für Computer und neue Medien ist er Webmaster für zahlreiche Künstler u.a für TheatreFragile, sowie Mitgründer der online-ticketing Firma Billeto GmbH.
Bei TheatreFragile komponierte er die Musik für "Anton, Luka und Benjamin".
Dirk Schröder entwickelte die mobile Webseite für "HOME" und die App von "OUT of BOUNDS, GEHschichten eines Stadtteils" und konnte dabei an der Verbindung zwischen neue Medien und Theater im öffentlichen Raum experimentieren.

LISETTE SCHÜRER

ist nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne zu Hause. Sie studierte Schauspiel an der HfS Ernst Busch Berlin, währenddessen sie u.a. in "Tod eines Handlungsreisenden", inszeniert von D. Gottscheff, am Deutschen Theater mitwirkte. In diversen Workshops u.a. bei Familie Flöz, lernte sie Maskenbau und Maskenspiel und entwickelte gemeinsam mit der Gruppe Theatre Fragile das Stück "Ahoi". Während ihres Bühnenbildstudiums an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. arbeitete sie als Ausstattungsassistentin am Deutschen Theater Berlin und am Staatsschauspiel Dresden. Als Bühnenbildnerin und Puppenbauerin entstanden div. Arbeiten mit dem Theater des Lachens Frankfurt/Oder, TPT Thüringen, Bat Berlin, Semperoper Dresden und Theater Mücke. Bei TheatreFragile spielt sie in Ahoi und Himmel in Sicht.

FLORIAN MÖNKS

wurde 1976 in Aachen geboren. Er diplomierte 2007 in Regionalwissenschaften Lateinamerika an der Universität zu Köln. Seit 1999 arbeitet er als Sounddesigner, Komponist und Produzent von in erster Linie Film-bezogener Musik und Ton.
Bei den letzten Produktionen von Theatre Fragile - HOME und OUT OF BOUNDS - war er sowohl für die Audioinstallationen, als auch für die Verarbeitung des Tonmaterials zuständig.
Was ihm besonders an der Arbeit im Bereich Straßentheater gefällt, ist die durch den open space bedingte Notwendigkeit zur Improvisation und die Nähe zu den Zuschauern.

JOHANNES STUBENVOLL

ist 1985 in Graz/Österreich geboren. Nach seiner Zimmermanns lehre in Frankreich, beginnt er an der "Etage"die Ausbildung zum Mimen. Als er das Diplom 2009 abgeschlossen hat, ist er in verschiedenen Projekten im Bereich Mime, Physisches Theater, Tanz und Masken Theater tätig. Unter anderem in Polen mit Teatr Forrmy und Teatr Sztuk in Tschechien mit Teatr Novogo Fronta u.s.w. Seit 2011 wirkt er bei TheaterFragile in der Produktion HOME mit.

JULIA JAKOBEIT

wurde 1985 in Ostwestfalen geboren und wuchs in Hameln auf. Momentan lebt sie in Detmold und arbeitet freiberuflich in den Bereichen Innenarchitektur, Ausstellungsgestaltung, Bühnenbild und Grafik. Julia hat Innenarchitektur mit dem Schwerpunkt Szenografie an der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur studiert und nach einem Praxissemester in Rotterdam das Masterstudium 2012 erfolgreich abgeschlossen. In ihrer Masterthesis hat sie sich mit dem Thema Heimat beschäftigt. In der Produktion HOME hat sie Parallelen zu ihrer eigenen Arbeitsweise entdeckt und war begeistert vom poetischen und sinnlichen Umgang mit dem Thema Heimat/ zu Hause und der Art der Darstellung von Theatre Fragile. Für die Produktion OUT OF BOUNDS hat sie die Wandcollagen entwickelt und am Bühnenbild mitgewirkt.

LILLI DÖSCHER

ist 1989 in Kiel geboren. Nach ihrem Abitur 2009 an der freien Waldorfschule Kiel traf sie in Frankreich auf TheatreFragile. Sie war vorerst ein Jahr Praktikantin. Jetzt wirkt sie als Stagemanagerin in Himmel in Sicht und wirkte bei der Entwicklung von Bühnenelementen und Masken mit. Von 2010 bis 2011 absolvierte sie in Dänemark den BGK (Bildende Kunst Grundkurs) an Sønderjyllands Kunstskole. Danach studierte sie zunächst von 2011 bis 2013 Freie Kunst an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Seit 2013 setzte sie ihr Kunststudium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden fort. In verschiedenen Projekten ist der öffentliche Raum und eine künstlerische Organisierung wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Nach ihrem Diplom der Bildenden Kunst 2017 absolviert sie die FAi-Ar(Formation superieur d'art en espace public) in Marseille.

MATHILDE SALAÜN

ist 1988 in Brest (Bretagne) geboren. Die Kunst der Verarbeitung von Metall steht im Zentrum ihrer Arbeit. Im Rahmen Ihres Studiums bei der Pariser Hochschule für Angewandte Kunst Olivier de Serres wird sie als Kupferschmied ausgebildet. Sie absolviert Ihr Diplom als Metallbildhauerin.
Mathilde lernt TheatreFragile 2009 während einer Tour in Frankreich bei einer Aufführung von "Wir treffen uns im Paradies" kennen.
Diese Begegnung öffnet ihr die Tür zu der Welt des Theaters, indem sie an der Entwicklung und an dem Bau des Bühnenbildes von "Himmel in Sicht" teilnimmt. Sie begleitet ebenfalls TheatreFragile als Bühnenbildnerin für die Aufführungen von HOME.

LOUISE HOCHET

Louise Hochet wurde 1989 geboren und verlebte ihre Kindheit in Nantes (France). Sie studierte Textil in Paris (école  Duperré) und in Roubaix, wo sie das Handwerk des Stickens, des Nähens und der Installation sich aneignete. Sie machte in Frankreich ihre ersten Schritte im Bau von Theaterbühnenbildern, bevor ihre Leidenschaft für Darstellende Künste sie zu TheatreFragile führte. Bei der Produktion HOME wirkte sie als Assistentin im Bereich Bühnenbild und Kostüm mit. Sie gestaltete Bühnenbild und Kostüme für Anton, Luka und Benjamin. Jetzt arbeitet sie in ihrem Atelier in Saint-Denis nahe Paris.

FANNY PERRIER

ist 1990 in Paris geboren. Während der Gymnasialzeit entwickelt sie ihre Leidenschaft für das Theater Zur Zeit absolviert sie ihren Master am Institut für Politikwissenschaft in Paris. Sie befasst sich mit besonderes  Interesse mit Umweltfragen im Rahmen des Urbanismus im XXI Jahrhundert. Wie kann der öffentliche Raum heute neu erschlossen werden?
Um diese Fragestellung zu vertiefen, verbrachte sie ein Jahr in Berlin bei TheatreFragile.
Sie führte verschiedene Aufgaben von soziologische Recherchen über das Thema des "Zuhause" bis zu der bereichernden Erfahrungen während der Sommertour von HOME durch.
Sie begleitet AHOI! mit ihrem Akkordeon.

CATALINA INÉS FLORIT

Catalina Ines Florit ist von Mallorca, Spanien. Seit 12 Jahren Theater spielt sie Theater und studierte an dem Institut del Teatre, Barcelona. Mit TheatreFragile hat sie ihr Praktikum als Produktionassitentin fürihren Abschluss des Studiums absolviert.Sie hat in vielen Produktionen in Mallorca und Catalunya als Schauspielerin( mit Regisseuren wie Pep Tosar, Pere Planella, Carol López),und auch als Regieassitentin gearbeitet. Sie wohnt jetzt seit 6 Monaten in Berlin, und möchte vielleicht länger hier bleiben und neue Projekte im Theaterbereich suchen. Ihre Interesse liegt darin die Menschen zu beobachten  und die Welt Kennen zu lernen, um mehr VorstellungsKraft für neue Theaterideen zu bekommen.

UND AUCH DIESE MENSCHEN...

... sind TheatreFragile und haben die Company seit ihrer Gründung 2006 mitgestaltet. Danke!

Max Andrzejewski, Justin Beard, Marie-Constance Descout, Melle Hug, Michael Osterhoff, Alexander Szallies & Katja Tannert.